Teste deine Site so oft und so früh als möglich


Du solltest zu diesem Zeitpunkt den Großteil deiner Seiten bereits geschrieben haben. Die Homepage selbst, sollte noch nicht verfasst sein. Hast du sie dennoch verfasst, sperre sie bitte und veröffentliche sie nicht. Vergiss nicht: du testest die veröffentlichte Version deiner Website. 


Was gibt es jetzt zu testen

Wirf nochmals einen Blick auf den Fragenkatalog den du im ersten Schritt erstellt hast. 

Es sollte dir jetzt möglich sein, die typischen Fragen mit denen deine Nutzer auf deine Site kommen aufzulisten, und eventuelle neu entstehende Fragen zu überprüfen. Ebenso können beim Schreiben der Site neue Fragen auftreten. 

Das ist ein guter Grund für das frühe Testen.


Wenn du selbst deine Site testest 

Es ist zwar ein guter Anfang wenn nur du alleine deine Site testest, bringt aber nicht den gewünschten Effekt. Deine Site muß von wirklichen Anwendern getestet werden. 


Um den Test gut auszuführen, versuche dich in deine Leser zu versetzen, und tatsächlich jene Fragen zu stellen, die sie stellen würden. Wie zum Beispiel:

  • Wo ist der Unternehmens-Standort?
  • Wieviel kosten die angebotenen Produkte oder Dienstleistungen?
  • Gibt es weitere Kunden, waren sie mit den jeweiligen Produkten zufrieden?

Das sind natürlich nur Beispiele. Versuche dich selbst in die Situation deines Lesers zu versetzen, um auch jene Fragen stellen zu können die ihnen wichtig sind.

Stelle dir selbst eine jede dieser Fragen die deine Leser fragen könnten. Gib die Antworten darauf aber nicht aufgrund deiner eigenen Erfahrung. Finde sie aus dem, was tatsächlich auf deiner Website geschrieben steht. Tauchen Fragen ohne Antworten auf, oder Antworten die nur teilweise oder unvollständig sind, so solltest du diese überarbeiten oder weitere Seiten hinzufügen


Das ist keine optimale Testlösung, da du weißt, wo die jeweiligen Antworten zu finden sind. Auch ist es schwierig, unvollständige oder unzureichende Antworten zu erkennen, da du unbewußt die fehlenden Informationen hinzufügen wirst. 


Testen mit Lesern

Es gibt keinen ,Prototyp‘ fürs Testen. Die Art und Weise hängt ganz vom Inhalt deiner Website ab. Wir möchten dir einige Tipps zur weiteren Vorgangsweise geben.


Solltest du ihnen sagen, dass sie Teil eines Tests sind?

  • Es ist manchmal besser, wenn sie nicht wissen, daß du innerlich ihre Bewegungen beobachtest, was sie tun und wie sie es tun. Gelegentlich kannst du sie beim Testen deiner Website beobachten, ohne dass sie einen Gedanken daran haben, dass sie dabei beobachtet werden.
  • Gibst du ihnen eine Aufgabe, wie zum Beispiel das Herausfinden deiner Geschäftsadresse oder des Preises einer Dienstleistung, dann wäre es hilfreich, wenn sie wüssten, dass es zu Testzwecken ist und der Verbesserung deiner Website dienen sollte. 
  • Wissen Anwender, dass sie eine Site testen, haben sie oft viele Fragen. Sie werden unsicher, ob sie deine Site auch richtig benutzen. Versuche ihnen verständlich zu machen, dass die Website und nicht sie selbst überprüft werden. 

Die Herausforderungen

  • Je mehr du wie ein ,neutraler Beobachter‘ sein kannst, umso größer sind die Chancen, daß du wichtige Informationen sammeln kannst. 
  • Versuche das Erklären oder Zeigen von Dingen zu vermeiden, die Maus in die Hand zu nehmen oder auf den Bildschirm zu zeigen. Du wirst wahrscheinlich manchmal die Geduld verlieren. Es ist ganz normal. 
  • Lass sie ganz alleine die Site erkunden. Sie werden die Website lesen oder auch nicht. Links anklicken oder auch nicht. Denke daran, so werden Nutzer deine Site verwenden.  
  • Ermuntere sie, beim Navigieren der Site laut zu Denken.
  • Nimm es nicht persönlich. Eines der Probleme dabei ist auch deine Objektivität. Du bist ja die Person, die in den Aufbau dieser Website investiert hat. Natürlich kannst du auch jemand anderen mit der Testabwicklung beauftragen. 
  • Frage sie am Ende des Tests was ihnen gefallen hat und was nicht. Höre zu und notiere dir ihre Kommentare, du brauchst dich nicht zu rechtfertigen. Erkläre nicht, argumentiere nicht. Es dient alles der Verbesserung deiner Website für deine Leser. Ihre Kritik hilft dir dabei. 

Wiederhole diesen Vorgang mit unterschiedlichen Personen

Versuche eine bunte Mischung an Testleser zu haben, verschiedene Lesergruppen werden deine Website natürlich unterschiedlich erleben. 

  • Bitte ein Kind deine Site anzusehen und die Antworten zu finden.
  • Ältere Menschen sind großartige Testpersonen.
  • Testpersonen sollten jedoch mit deiner Tätigkeit im Zusammenhang stehen. Die Meinung von Leuten die keine Verbindung zu deiner Aktivität haben, ist nicht wirklich hilfreich. 
  • Es ist auch kein Fehler, zu einem gewissen Zeitpunkt eine Experten-Meinung einzuholen.

Wiederhole diesen Vorgang einige Male um sicherzugehen, daß du den Großteil der typischen Verhaltensmuster der Personen die deine Site browsen erkannt hast, und alle möglichen Fragen deiner Leser beantworten kannst. Während dieses Prozesses können neue Fragen auftauchen, zusätzliche Seiten oder das Überarbeiten bestehender Seiten mag ebenso notwendig sein um diese Fragen zu beantworten. 


Beobachte wie sie die Fragen finden (oder nicht finden)

 

Testen kann harte Arbeit sein. Erinnere dich daran, dass diese Website nicht für dich, sondern für deine Leser ist.

Zu diesem Zeitpunkt solltest du überprüfen, ob:

  • die Namen und die Gestaltung deiner Tabs deine Leser zur gewünschten Information führen.
  • es zu jeder Frage einen offensichtlichen Tab zum Anklicken gibt. 
  • die Überschriften deiner Absätze ihnen einen guten Überblick deiner Seiten geben, und sie direkt zum relevanten Kapitel gelangen. 
  • es keine ,vergrabenen Subjekte‘ gibt. Das sind Fragen, die unter dem falschen Titel oder auf der falschen Seite versteckt sind. 
  • es gute Links im Text gibt. Damit sich deine Leser ganz unkompliziert zwischen den einzelnen Seiten hin und her bewegen können.

Teste früh und teste häufig.

Wie du die gewonnen Erkenntnisse aus diesen Tests am Besten anwendest: